Aufgabenbereiche


Heilpädagogische Maßnahmen

Diagnostik

Die Entwicklungsüberprüfung wird im Spiel mit Ihrem Kind durchgeführt. So erscheint sie nicht als Testsituation oder getrennte Untersuchung. Dazu werden heilpädagogische und psychologische Testverfahren verwendet. Die Ergebnisse bieten Aufschluss über den nötigen Förderbedarf Ihres Kindes.

Heilpädagogische Übungsbehandlung

Heilpädagogische Übungsbehandlung

Dieses Behandlungskonzept ist auf die individuelle Entwicklung ihres Kindes ausgerichtet. Hier wird in den Bereichen Wahrnehmung, Sprache, Motorik, Spielentwicklung, geistige Entwicklung, und sozial-emotionale Entwicklung spielerisch gefördert. Durch das geplante, gemeinsame Spiel kann ihr Kind komplexere Spielformen entwickeln und somit eine Selbständigkeit im eigenen Handeln erlernen. Wichtige Spielformen sind das darstellende Spiel, das Funktionsspiel, das Rollen- und Regelspiel, das Konstruieren und das kreative, phantasievolle Gestalten.

Heilpädagogische Sprachförderung

Heilpädagogische Spieltherapie

Der Wortschatz, die Lautbildung und der Satzbau werden hierbei spielerisch angeregt. Auch psychosoziale Sprachstörungen (Sprechverweigerung, Stottern), Sprechstörungen (Stammeln: sensorisch, audiogen, motorisch) werden hierbei behandelt. In der Förderung werden kommunikativ ansprechende Handlungs-Situationen dargeboten. In der Gestaltung von Lernprozessen werden die Prinzipien "Motivation - Assoziation - Verstärkung" im Zusammenspiel eingesetzt.

Heilpädagogische Spieltherapie

Heilpädagogische Spieltherapie

Hierbei hat das Spiel die Funktionen

  • Kontaktaufnahme
  • Ausspielen der eigenen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Förderung motorischer, sozial-emotionaler und kognitiver Fertigkeiten

Dem Kind wird im Spiel ermöglicht, angesammelte Gefühle von Anspannung, Angst, Aggression, Frustration und Unsicherheit auszuspielen und diese zu bewältigen.

Wahrnehmungsförderung

Wahrnehmungsförderung - Entspannung und Ruhe Wahrnehmungsförderung - Entspannung und Ruhe

Übungen zu den fünf Sinnesbereichen (Tast-, Gleichgewichts-, Seh-, Hör- und Geruchssinn) fördern die Integration aller Sinne zu einer altersgemäßen Wahrnehmung, Bewegung und Sprache.

Psychomotorische Übungsbehandlung

Psychomotorische Übungsbehandlung

Hierbei wird die Wahrnehmung durch erlebnisorientierte Bewegungsangebote gefördert. Ihr Kind bekommt ein Gefühl für Gleichgewicht, Körperkoordination und Handlungsplanung und lernt sich sicher zu bewegen.

Elternberatung

Beratungsatmosphäre

In der begleitenden Beratung erfahren Sie, wie Sie ihr Kind in der Entwicklung unterstützen können. Auch erzieherische Beratungen werden nach Bedarf angeboten. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit weiteren am Behandlungsprozess beteiligten Personen (Kinderarzt, Erzieher, Therapeut) wird durch die Frühförderung koordiniert.

 

Seit Oktober 2007 stehe ich in Kooperation mit dem Familienzentrum

Logo DRKita

DRK-Kindergarten Haltern-Sythen
Kuhlenweg 30
45721 Haltern am See

Telefon: 02364/69711 Telefax: 02364/968372

Seit März 2010 stehe ich in Kooperation mit dem Katholischen Familienzentrum Rosendahl:
-Kindergarten St. Fabian und Sebastian – Osterwick
-Kindergarten St. Nikolaus – Darfeld
-Kindergarten St. Nikolaus – Holtwick

Seit Januar 2011 besteht eine weitere Kooperation mit dem Familienzentrum St. Johannes, Coesfeld-Lette