Zielgruppe


Die Mobile heilpädagogische Förderung wendet sich an Kinder (vom Säuglings- bis zum Einschulungsalter) mit erschwerten Entwicklungsbedingungen

  • Frühgeburt
  • psychosoziale Belastungen
  • allgemeine Entwicklungsverzögerungen
  • Sprachentwicklungsverzögerung
  • Verhaltensauffälligkeit
  • Körperlicher oder geistiger Behinderung
  • Sinnesbehinderung

Rechtliche Grundlagen

Im Rahmen des SGB 12 §53 werden die Kosten für die heilpädagogische Maßnahme vom Kreissozialamt übernommen. Ihr Kinderarzt bescheinigt die Notwendigkeit einer heilpädagogischen Frühförderung Ihres Kindes.